Flag

Kutas és Vidéke "Kossuth" Vadásztársaság

Gebietsfläche: 10,277 Ha
Code: 405 14 353650
Verwalter:
Unsere Gesellschaft jagd seit über 50 Jahren auf diesen 10.277,5 ha Revier in einer Mietform. Die Zahl unserer Mitglieder stieg in den letzten Jahren auf 65 Mitglieder. Nach den letzten 10 jährigen Jagdzyklus haben wir ab den 01.03.2017 einen neuen Vertrag, für die nächsten 20 Jahren, mit der Grundbesitzer Gemeinschaft geschloßen.
  • 0 Jäger war schon hier
  • 0 erfolgreiche Tötung

Das Revier wird von ein Jägermeister und drei qualifizierte Berufsjägern geleitet und gepflegt. Dieser erhoffen wir die Interessen für eine Großwildjagd im Ungarischen, Landkreis Somogy geweckt zu haben. Wir verlassen uns auf ein Jagderlebnis in einer wunderschönen Landschaft mit hervoragende, ungarische Kost und Versorgung, dass unsere Gäste auch in den kommenden Jahren wieder hierher lockt.

Wir freuen uns über Ihre Interesse und stehen Ihnen gerne unter den unten stehenden Kontakten zur Verfügung.

Waidmannsheil:
                             Talián Attila

            President der Jagdgesellschaft

 

 

Der einfachste Weg:
Von der Starße 61 bei 149 Km abbiegen, danach 2 Km gerade aus.

Unterkunft, Verpflegung:
Die Versorgung und Verpflegung ist im Kutas-Cser Wald, in einer schönen Umgebung im bequemen, erstklassigen Jagdhaus, mit einer eigenen Küche.

Unterkunft:
Wir verfügen über 9 Zweibettzimmer und ein Viebettzimmer. Jedes Zimmer hat sein eigenes Bad, Tresor und Farbfernseher.

  • Zweibettzimmer: 40 €/Tag/Person (+10 € Einzelzimmer Aufpreis)

Sonstige Kosten:

  • Frühstück: 10 €/Tag/Person
  • Mittagessen: 20 €/Tag/Person
  • Abendessen: 20 €/Tag/Person

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von www.kutasikossuthvt.hu!

aktuelle Wildtiere
unsere Trophäen
Planen Sie ihre Jagd
Gruppenjagden in Kutas és Vidéke "Kossuth" Vadásztársaság Gebeiten

Es gibt derzeit keine Gruppenjagden auf diesem Jagdfeld.

Buchungskalender
grau Orange Es gibt noch freie Reservierungen, rot Es gibt keine weitere Reservierungen.
Bilder über die Unterkunft
Einen Bericht für schicken

Melden Sie sich an um einen Bericht zu schicken.

Bewertungen von Jagdgästen
Jagderlebnis
Qualität des Jagdgebiets
Berufserfahrung
Qualität der Versorgung
Kommunikation
Preis-Leistungsverhältnis
Erreichbare Dienstleistungen
zahlender Vorschuss
50%
Unterkunft
Ja
Versorgung
Ja
Kilometerpreis des Geländefahrzeuges
1 € / km
Preis des Jagdgebiets
10 € / Tag
Preis der Trophäenpreparation
15 €
Preis der Trophäenbewertung
30 €
Wildfleisch kaufbar
Ja
Garantie Informationsblatt

In welchem Fall können Sie ihre Garantierechte anwenden?

Beim Leistungsfehler der Jagdverwaltung können Sie ihre Garantierechte nach Ung. Bürg. Gesetzbuch anwenden.

Welche Garantierechte haben Sie?

Sie haben die Möglichkeit nach ihrer Wahl die folgenden Garantie anwenden:

Sie können eine Verbesserung oder eine wiederholte Leistung verlangen, sofern die von Ihnen gewählte Leistung nicht unmöglich oder keine Extrakosten für die Jagdverwaltung verbunden ist. Wenn Sie keine Verbesserung oder wiederholte Leistung angefragt haben, dann Sie können eine verhältnismäβige Gegenleistung oder den Vertrag kündigen. Nach Ende des Jagdereignisses haben Sie keine Möglichkeit für eine Verbesserung oder den Vertrag zu kündigen.

Sie können ihr gewähltes Garantierecht mit einem anderen Recht verwechseln, aber Sie müssen die Kosten tragen. Wenn die Änderung des Garantierechts begründet, oder die Verwaltung dafür verantwortlich war, dann die Verwaltung trägt die Kosten.

In welchem Zeitraum können Sie ihre Garantierechte anwenden?

Sie sind verpflichtet den Fehler nach der Entdeckung ohne Verzögerung aber spätestens innerhalb 2 Monaten mitzuteilen. Wir bitten um ihre Aufmerksamkeit, dass ihre Garantierechte mehr als 2 Jahren nach der Leistungserfüllung nicht mehr anwenden können.

Wem gegenüber können Sie ihre Garantierechte anwenden?

Sie können ihre Garantierechte gegenüber den Jagdverwalter anwenden.

Welche anderen Bedingungen bei einem Garantierecht müssen Sie berücksichtigen?

Auβerhalb der Mitteilung des Fehlers gibt es keine weitere Bedingung der Validation des Garantieanspruchs innerhalb 6 Monaten nach der Leistungserfüllung, wenn Sie beweisen können, dass die Dienstleistung von der Jagdverwaltung angeboten war. Wenn die Garantiezeit von 6 Monaten schon abgelaufen ist, dann Sie müssen beweisen, dass der Fehler schon im Moment der Leistungserfüllung aufgetreten war.